Beitritt zur Allianz für die Schöpfung

In der festlichen Abschlussandacht des Patronatsfestes ist die Pfarrei St. Franziskus Wurzen der Allianz für die Schöpfung, die durch den Katholikenrat im letzten Jahr initiiert worden ist, beigetreten und begibt sich so auf die Spuren ihres Namensgebers.

Zuvor feierte die Gemeinde ihr Patronatsfest in Seelingstädt, wohin aus den vier Ortsgemeinden die Gläubigen zusammenkamen. Am Nachmittag beschäftigten sich alle mit dem Thema Bewahrung der Schöpfung. Die Kinder hörten vom Heiligen Franz von Assisi, seiner Liebe zur Natur und dem Sonnengesang. Die jugendlichen Firmlinge informierten sich über das Schreiben von Papst Franziskus´ Laudato Si` – die Sorge um das gemeinsame Haus und tauschten sich dazu aus.

Die Erwachsenen konnten mit einem kurzen Fragebogen den eigenen ökologischen Fußabdruck ermitteln. Dies führte zu so manchem Aha- Erlebnis. Auch wenn die Werte sehr unterschiedlich ausfielen, wir alle verbrauchen deutlich mehr Ressourcen als für unsere Erde gut ist. Anschließend sammelte man gemeinsam Ideen, wie jede und jeder einzeln, aber vor allem auch die Pfarrei und die Gemeinden konkret nach den Zielen der Allianz für die Schöpfung handeln können. „Beziehen wir grünen Strom?“, „nach welchen Maßstäben wird das Guthaben der Pfarrei angelegt?“ waren genauso Fragen wie Vorschläge zur Verwendung von fair gehandeltem Kaffee und Vermeidung von Einweggeschirr.

Neben der Pfarrkirche in Wurzen werden nach Abschluss der derzeitigen Bauarbeiten zur Erinnerung an den Beitritt zwei Bäume gepflanzt werden.