Vermeldungen 2. bis 9. Juni 2019

Verstorben

Verstorben ist am Mittwoch aus unserer Gemeinde im Alter von 78 Jahren
Frau Melitta Eichstädt. Sie hat über viele Jahre den Blumendienst in der Grimmaer Kirche mitgetragen. Das Requiem feiern wir am Dienstag (9:00 Uhr); Trauerfeier und Beisetzung werden am kommenden Mittwoch, 13:30 Uhr, auf dem Grimmaer Friedhof sein.
Herr, gib ihr die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihr. Herr, lass sie ruhen in Frieden. Amen

Religionsunterricht

Religionsunterricht in Grimma ist für alle Klassen am Dienstag und Donnerstag wie üblich.

Pfarreirat

Am vergangenen Dienstag hat sich der Übergangs-Pfarreirat für die neue Pfarrei St. Franziskus konstituiert. Frau Martina Breyer wurde zur Vorsitzenden gewählt, Frau Dr. Gisela Laakmann-Ditges zur
Stellvertreterin.
Weitere Mitglieder sind neben Pfr. Peukert und Pfr. Fischer: Gisela Beyer (Wurzen, Monika Jeremiasch (Beucha), Dr. Susanne Bader (Klinga), Gunter Müller (Wurzen), Andreas Jüstel (Beucha), Michael Schmutzer (Klinga), Matthias Montag (Erdmannshain).

Familientag

Der nächste Familientag ist am Samstag, 15.06. im Park Canitz. Bitte noch heute (2. Juni) bzw. schnellstmöglich sich bei Pf. Peukert anmelden. Info-Blätter liegen aus.

Dankandacht für Erstkommunionkinder

Am Freitag, 7. Juni, ist um 18:00 Uhr Dankandacht der Erstkommunionkinder Wurzen in der Kirche, anschließend Grillen und Beisammensein.

Ökumenisches Gespräch

Das nächste “Ökumenisches Gespräch” in Schloss Thammenhain ist am Donnerstag, 13. Juni um 19:30 Uhr, Thema: “Dietrich Bonhoeffer”, Referent: Oberkirchenrat i.R. Wilhelm Schlemmer, Leipzig

Ausfahrt (Wurzen)

Bitte den Betrag von 55,- € für die Ausfahrt Ende Juni bei Frau Bernhardt bezahlen.

Kollekten

  • 01./02. Juni: für die Pfarrei St. Franziskus
  • Pfingsten: Renovabis-Kollekte
    (Spendentüten liegen zum Mitnehmen aus)

Aufruf Renovabis

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Pfingstaktion “Renovabis 2019”:

“Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

Seit mehr als 25 Jahren steht die Aktion Renovabis für Solidarität und Partnerschaft mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa. Viel Gutes konnte in dieser Zeit bewirkt werden. Es zeigt sich aber auch, dass die tiefreichenden Folgen jahrzehntelanger kommunistischer Herrschaft noch nicht überwunden sind. Unsere Solidarität bleibt deshalb weiterhin gefragt.

Viele Menschen in den mittel- und osteuropäischen Ländern sehen nur wenige Chancen für ihre Zukunft. Bildungsmaßnahmen unterschiedlichster Art leisten einen Beitrag dazu, dass sie ihr Leben aktiv gestalten und ihre Gesellschaft zum Positiven verändern können. Lernen hilft, den eigenen Horizont zu weiten und das Herz für Neues zu öffnen – nicht nur in der Schule, sondern ein Leben lang.

Deshalb sind Renovabis Projekte im Bildungsbereich besonders wichtig. Diese setzen bereits bei der Förderung von Kindergärten ein. Schwerpunkte liegen bei der Weiterentwicklung des katholischen Schulwesens und bei der Verbesserung beruflicher Aus- und Fortbildungsmöglich-keiten. Ebenso unterstützt Renovabis die Katechese, die kirchliche Jugendarbeit und die Erwachsenenbildung. Daher lautet das Leitwort der diesjährigen Pfingstaktion „Lernen ist Leben. Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!“

Wir Bischöfe bitten Sie herzlich: Begleiten Sie die wichtigen Anliegen von Renovabis mit Ihrem Gebet und helfen Sie mit einer großzügigen Spende bei der Kollekte am Pfingstsonntag!”